Mexiko

Hilfe für die Menschen im Bundesstaat Veracruz

Dorfschild

Mexiko ist ein Land mit hohem wirtschaftlichem Standard. Doch gibt es ein sehr großes Wohlstandsgefälle zwischen armen und reichen Bevölkerungsschichten. In den abgelegenen Provinzen der mexikanischen Bundesstaaten dominiert die Landwirtschaft und es gibt nur wenige Jobs mit gutem Einkommen. Die Armut ist allgegenwärtig und auch der Staat tut wenig für die Infrastruktur, etwa bei Schulen, Ausbildungsmöglichkeiten oder Betreuungen für Behinderte.

Verónica mit Mexiko-Koordinator Norbert Röttger (li.) und dem Vorsitzenden Klaus Schubert

Die Jürgen Wahn Stiftung ist seit 2015 in Mexiko aktiv. Den Anstoß für den damaligen Bau eines Computerraums in dem Dorf Las Blancas im Bundesstaat Veracruz gab Verónica Cedeño Mora aus Mexiko-City. Verónica hat in Paderborn Lehramt studiert und mit ihrem Mann zu dieser Zeit in Soest gewohnt. Sie ist heute Lehrerin an einer deutschen Schule in Mexiko-City. Über sie  entwickelte sich der Kontakt zu dem in dem Zentralort Huayacocotla lebenden deutschen Unternehmer Herbert Efler. Er entwickelte weitere Projektideen, die zwischenzeitlich in die Tat umgesetzt wurden.

In Mexiko unterstützen wir folgende Projekte:

Behindertenschule in Huayacocotla
Stipendiaten und Schreinerwerkstatt
Computerraum in Las Blancas

Weitere Infos und Meldungen zu diesem Thema:

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015