Mikrokredite

Eine selbstständige Köchin mit ihrem mobilen Angebot

Mit Mikrokrediten wird ständig rund 50 Personen, ganz überwiegend alleinerziehende Frauen, ein selbstständiger Lebensunterhalt als Köchinnen, Schneiderinnen oder Händlerinnen ermöglicht. Die Kleinkredite (microcréditos) von je 150 US$  sind für unsere Verhältnisse kaum der Rede wert, helfen den Frauen in Guatemala-City aber zu einer kleinen selbstständigen Existenz. Die Ausfallquote ist dabei extrem gering. Nach und nach zahlen die Kreditnehmerinnen das Geld gewissenhaft in festgesetzten Raten einschließlich Zinsen zurück, obwohl die Inflationsrate bei bis zu 20 % liegt. Die zurückfließenden Mittel werden erneut für Kleinkredite eingesetzt.

Treten Schwierigkeiten auf, so helfen sich die Frauen gegenseitig. Oft sind ihre Kinder gleichzeitig in der Betreuung durch die Casita Amarilla, wodurch erst die Voraussetzung für die Selbstständigkeit der Mütter geschaffen wird. Durch die finanzielle Unabhängigkeit kann auf die Arbeitskraft der Kinder als Müllsammler verzichtet werden.  So verstärkt sich der positive Effekt. Ganz zu schweigen von dem gesteigerten Selbstwertgefühl der Mütter.

Weitere Infos und Meldungen zu diesem Thema:

2019

2017

2016

2015

2014

2012

2011

2010

2009

2008